Anubias

Anubias Wasserpflanzen, zu Deutsch – Speerblatt

Beheimatet sind diese Wasserpflanzen in West- sowie Zentralafrika. Dort besiedeln die Anubias schattige und feuchte Stellen. Das kann in der Nähe eines Wasserfalls oder an stark strömenden Gewässern sein. Nicht direkt, wie man bei einer Aquarium Pflanze denken würde, unter Wasser. Dort ist die Anubias in ihrer Heimat nur bei Hochwasser. Das es sich um eine Aufsitzerpflanze handelt, hat an dieser Stelle seinen Ursprung. Sie muss sich bei Hochwasser und Überschwemmung mit starker Strömung regelrecht an ihrem Untergrund festkrallen. Das würde bei reiner Verwurzelung in der Erde nicht funktionieren. Aus diesem Grund krallen sich die Anubias mit ihren Haftwurzeln an Steinen, Felsen oder Treibholz fest. Diese Eigenschaft machen wir uns bei der Ansiedlung in unserem Aquarium gut zunutze. Die Wasserpflanze mit einem Baumwollfaden auf einen unserer Steine oder Wurzeln aufbinden und ab ins Wasser. Der Baumwollfaden löst sich praktischerweise mit der Zeit von allein im Wasser auf. Bis dahin wächst die Anubias an der Wurzel oder dem Stein fest.

Die Anubias gelten als robuste und pflegeleichte Pflanze. Sie benötigt im Vergleich zu vielen anderen Wasserpflanzen wenig Licht. Aufgrund ihres langsamen Wachstums braucht sie in der Regel keine gesonderte CO2 Düngung. Wenn ein starker Eisenmangel besteht, werden die neu austretenden Blätter blass und farblos. Der Mangel lässt sich mit einem guten Eisendünger jedoch schnell ausgleichen. Achten sie hier auf die genaue Mengenangabe in der Anleitung. Die festen und robusten Blätter sind ein weiterer Grund, warum die Pflanze vielmals in den Aquarien zu sehen ist. Ihre enthaltenen Bitterstoffe machen sie für Pflanzenfresser uninteressant. Aus diesem Grund eignen sie sich gut für Barschbecken.

Bis heute sagt man der Anubias nach, dass sie beim Beschneiden giftige Stoffe für Garnelen und andere wirbellose Tiere abgeben kann. Dahingehende Versuche, haben diese Theorie jedoch nicht bestätigt. Hierbei handelt es sich um ein Thema, dass eher ins Reich der Legenden gehört. Möchten sie lieber auf der absolut sicheren Seite sein, nehmen sie die Anubias für den Rückschnitt oder zum Teilen der Rhizome aus dem Becken. Da diese Wasserpflanze überwiegend auf einem Stein oder einer Wurzel aufgebunden ist, ist die Entnahme hier unproblematisch. Das Zurückschneiden ist durch das langsame Wachstum dieser Wasserpflanzen ohnehin eher selten notwendig.

Die Anubias ist unheimlich Arten und Variationsreich. Von Schmalblättrig wie die Anubias lanceölata, zu Breitblättrig wie die Anubias barteri var. Barteri. Darüber hinaus bieten wir Speerblätter mit verschiedenen Blättern wie die Anubias heterophylla für sie in unserem Aquapflanzenshop an. Schauen sie sich bei uns um und wählen die Pflanzen die am besten zu ihren persönlichen Bedürfnissen passt. Haben sie Fragen kontaktieren sie uns gerne.

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 20 von 20

10 % Rabatt
10 % Rabatt
Bei einer Bestellung ab 0 €

erhalten Sie 10 % Rabatt auf alle Produkte in unserem Shop

* nur gültig bei Bestellungen in unserem Online-Shop.

10%
Kupon kopieren
Nein Danke! Ich bezahle den vollen Preis.