Fadenalgen im Aquarium

12.01.2020 10:31

Fadenalgen – Ursachen und Vermeidung

Viele Fans der Aquaristik stoßen gelegentlich auf ein unerwartetes und meist auch unerwünschtes grünes Polster in ihrem Becken. Bei diesem Phänomen handelt es sich um eine Grünalgen-Art, die sich durch zügiges und häufig wucherartiges Wachstum auszeichnet. Sind entsprechende Bedingungen gegeben, können Fadenalgen schnell ein Aquarium in Beschlag nehmen. Die Ursachen für ein besonders starkes Algenwachstum sind vielfältig. Bevor als letztes Mittel gezielte Antialgenmittel zum Einsatz kommen, gibt es verschiedene Möglichkeiten, positiv auf das Geschehen im Aquarium Einfluss zu nehmen.

Definition Fadenalgen.

Wasser- beziehungsweise Aquarienpflanzen haben ihren Ursprung in der Natur und finden sich dort in feuchten Regionen und in Gewässern. Ihre Heimat ist hier meist in tropischen und subtropischen Gebieten gelegen, aber auch kühlere Gegenden kommen vor.

Nutzen und Bedeutung ?

Auch wenn in den meisten Fällen eine Bekämpfung der Fadenalgen ausdrücklich gewünscht wird, sind sie nicht grundsätzlich für die im Becken befindlichen Aquarienpflanzen problematisch. In einem Aufzuchtbecken können sie sich sogar als ausgesprochen nützlich erweisen, weil sie aufgrund ihrer Oberflächenstruktur für das Ansiedeln zahlreicher Mikroorganismen ideal geeignet sind. Diese Organismen sind gerade für junge Fische als primäres Nahrungsmittel wesentlich. Die Beschaffenheit der Fadenalgen sorgt dafür, dass das Futter nicht sofort auf den Beckenboden absinkt und so für die Jungtiere unerreichbar bleibt. Wer eine gezielte Besiedelung eines Aufzuchtbeckens mit Fadenalgen beabsichtigt, trifft mit diesen Pflanzen eine gute Wahl. Es ist jedoch in dem Fall stets erforderlich, auf ein gemäßigtes Wachstum zu achten, damit das Aquarium nicht mit der Zeit zuwuchert. Kleine Mengen der Algen können unkompliziert von Hand entnommen werden. Erst wenn das Wachstum überhandnimmt, sind umfangreichere Maßnahmen erforderlich.

Fadenalgen

Ursache für unerwünschtes Wachstum von Fadenalgen.

Wer keine Fadenalgen im eigenen Aquarium haben möchte, sollte sich zunächst mit den vielschichtigen Entstehungsbedingungen der Pflanze auseinandersetzen. Die Alge gedeiht sehr gut unter einem reichhaltigen Angebot an Nährstoffen. Auch eine eher hell eingestellte Beleuchtung trägt zu verstärktem Wachstum bei und bietet ideale Bedingungen für eine Vermehrung. Häufig reicht bereits ein Wechsel im Nährstoffangebot aus, um das Wachstum der Fadenalgen anzuregen. Wenn noch dazu eine besonders gute Wasserqualität gegeben ist, finden die Pflanzen beste Bedingungen für eine schnelle Vermehrung vor.

Gelegentlich sind Aquarianer der Meinung, keine Änderungen im Aquarium vorgenommen zu haben, die ein plötzliches Algenwachstum rechtfertigen. In dem Fall kann ein Standortwechsel des Beckens die Ursache sein. Andere Aufstellplätze können durchaus mit einer höheren Lichtzufuhr einhergehen. Auch eine andere Jahreszeit mit mehr Stunden natürlichen Lichteinfalls ist geeignet, das Algenwachstum zu beeinflussen.

Mögliche Gegenmaßnahmen

Eine ideale Möglichkeit, um Fadenalgen nachhaltig zu bekämpfen, ist die Verwendung bestimmter Aquariumpflanzen, die sich durch ein schnelles Wachstum auszeichnen. Während des Wachstumsprozesses nutzen sie die vorhandenen Nährstoffe, die dann für die Fadenalgen nicht mehr verfügbar sind. Sinnvolle Pflanzen als Gegenmaßnahme sind beispielsweise Limnophilia und Hygrophilia.

Wenn genügend Wasserpflanzen eingesetzt sind, kann auch nach und nach das Nährstoffangebot etwas verringert werden. Dies erfüllt den gleichen Zweck den Fadenalgen nicht mehr als Quelle zur Verfügung zu stehen. Eine zusätzliche Option ist die Verwendung sogenannter Fressfeinde. Es gibt bestimmte Fische, die sich teilweise von Fadenalgen ernähren, allerdings nur von bestimmten Pflanzenteilen, den jungen Trieben. Sie können demnach geeignet sein, nachwachsende Fadenalgen zu nutzen. Zu den in Frage kommenden Fressfeinden zählen unter anderem Antennenwelse, Zwerggarnelen und Rüsselbarben.


Kommentare

Sehr guter Beitrag:-)

Johannes Behrens, 03.05.2020 21:04
Einträge gesamt: 1

Kommentar eingeben

5 % Rabatt
5 % Rabatt
Bei einer Bestellung ab 1 €

erhalten Sie 5 % Rabatt auf alle Wasserpflanzen, Naturprodukte und Fischfutter.

* nur gültig bei Bestellungen in unserem Online-Shop.

5%
Kupon kopieren
Nein Danke! Ich bezahle den vollen Preis.